Eine Woche mit meiner Familie

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch von einer sehr sehr schönen Zeit berichten. Am 26. August ist meine Gastfamilie frühmorgens in den Urlaub nach Disneyworld geflogen und ich bin zu Hause geblieben. Aber noch am selben Tag ist meine richtige Familie hier her gekommen, um für ein paar Tage bei uns zu wohnen. Auch wenn ich mich erst eine Woche vorher in Boston von ihnen verabschiedet habe, war es sooo schön sie wiederzusehen und den Samstag haben wir erstmal hier in Pleasantville verbracht und ich habe ihnen die wunderschöne Umgebung gezeigt.

Am Sonntag sind wir dann ins Outlet-Center Woodbury Common gefahren, das ich jedem der gerne shoppt wärmstens empfehlen kann :D. Wir haben auch wirklich ausgiebig eingekauft (danke Papi :*), zum Beispiel haben meine Schwester und ich jeder einen wunderschönen Rucksack bekommen, womit wir auch die ganze Woche rumgelaufen sind, was wir in Deutschland nie tun würden, also mit dem gleichen Rucksack rumlaufen, aber jetzt wo der eine Zwilling in New York rumrennt und der andere in Stuttgart ist das irgendwie cool :).

Am Montag sind wir nach New York gefahren und haben das One World Observatory besucht, was echt richtig toll war, die Aussicht ist der Wahnsinn.

Den Dienstag haben wir in White Plains verbracht und hier bei uns zu Hause und am Mittwoch ging es nochmal in die Stadt, zur Brooklyn Bridge und in den Highline Park.

Ja und am Donnerstag ist dann der Tag des großen Abschieds gekommen, der auch wirklich schwer war. Ich hab nochmal ziemlich viel geheult, obwohl ich ja schon weiß, dass für mich hier alles gut ist. Der Abschied hier war ganz anders als der damals am Flughafen, denn eigentlich weiß ich ja schon, dass ich mich mit meiner Gastfamilie gut verstehe und mich hier wohl fühle, ich weiß, dass ich hier Freunde habe und ich glaube auch der Abschied wäre nur halb so schlimm gewesen, wenn ich nicht die nächsten drei Tage komplett alleine gewesen wäre, aber meine Gastfamilie war in Florida, Bella im Urlaub und auch sonst war von meinen Freunden keiner zu Hause :/.

Aber diese drei Tage habe ich auch rumgekriegt, indem ich ungefähr 50 Filme gesehen habe :’D und am Samstag war meine Gastfamilie auch wieder da. Ich habe in der Woche echt realisiert wie lieb ich meine Kinder jetzt schon habe, weil ich sie auch in der einen Woche richtig vermisst hab und generell wie wohl ich mich hier in Pleasantville fühle.

Danke an alle die diesen sehr langen Post jetzt gelesen haben :’D Ich werde unten noch ein paar Bilder einfügen, sorry für die etwas seltsame Formatierung, ich habs nicht besser hingekriegt 😀 #computergenie

xoxo Annie

One World Observatory21745185_1426026980817925_1713320691_o21745121_1426027050817918_560895284_oOne World Observatory 2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s